Vom 04. April 2014

Studie: Autokauf der Hauptgrund für die Aufnahme von Krediten

Studie: Autokauf der Hauptgrund für die Aufnahme von Krediten © Q.pictures / pixelio.de

Für nicht wenige Menschen ist die Verlockung, sich trotz klammer Kassen eine größere Anschaffung oder eine teuren Urlaub leisten zu können, groß. Die meisten Kredite in Deutschland werden laut einer Studie des Portals Check24 aber nicht zum Kauf von Luxus-Gütern aufgenommen, sondern nicht selten auch aus der Not heraus.

So liegt im von Check24 erstellten Ranking der häufigsten Gründe für eine Kreditaufnahme mit 27 Prozent der Kauf eines Gebrauchtwagens auf dem ersten Platz gefolgt von Umschuldungen (22 Prozent), durch die sich Kreditnehmer durch einen Neuabschluss und die Ablösung eines alten Darlehens günstigere Konditionen sichern. Das gleiche Ziel verfolgen die elf Prozent der Kreditnehmer, die mit neu aufgenommenen Geld ihren Dispokredit ausgleichen.

Erst auf den Plätzen vier bis neun folgen dann vor Zahnarztkosten auf dem zehnten Rang Verwendungszwecke, für die ein Kredit eher als Luxus denn als Notwendigkeit einzustufen ist. Von Rang vier abwärts verwenden die Menschen in Deutschland fremdes Geld für Möbel, Renovierungen, den Kauf eines Neuwagens, ein Motorrad, Reisen oder für die eigene Hochzeit.

Das der Zinssatz etwa für Reisekredite meist bei mehr als fünf Prozent liegt, stört die meisten Kreditnehmer dabei offenbar nicht.

Anzeige: