Vom 20. April 2012

Ifo-Geschäftsklimaindex: Stimmung in der deutschen Wirtschaft steigt weiter

Ifo-Geschäftsklimaindex: Stimmung in der deutschen Wirtschaft steigt weiter © Lennart Preiss/dapd

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft wird immer besser. Im April stieg der Ifo-Geschäftsklimaindex bereits zum sechsten Mal in Folge, womit das wichtigste deutsche Konjunkturbarometer den höchsten Stand seit Juli 2011 erreichte.

Obwohl die meisten Experten nicht damit gerechnet hatten, verbesserte sich die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Wirtschaft trotz der anhaltenden Schuldenkrise und Europa und den zunehmenden Diskussionen über die Niedrigzinspolitik der EZB erneut, wenn auch nur leicht. Von 109,8 Punkten im März stieg der ifo-Index nun auch 109,9 Punkte, wohingegen von Beobachtern ein leichter Rückgang auf 109,5 Punkte vorhergesagt worden war.

Den Hauptgrund für den weiterhin positiven Trend ist die gestiegene Nachfrage insbesondere in der Industrie. Wie Ifo-Experte Klaus Wohlrabe erklärte, profitiert die Wirtschaft zudem davon, dass Anlagen in Deutschland als sicher angesehen werden und immer mehr Deutsche ihr Geld im Inland investieren.

Etwas schlechter ist die Stimmung indes in der Baubranche. Die für den Ifo-Geschäftsklimaindex befragten Unternehmer klagten über eine etwas schwächere Geschäftslage und waren auch im Hinblick auf die kommenden Monate nicht mehr wirklich zuversichtlich. Dagegen sind die Einzelhänder für die Zukunft optimistisch, obwohl sich die Geschäftslage ebenfalls leicht verschlechterte.

Anzeige: